Portugal-Spanien-Seiten

Caldera de Taburiente

Die Caldera de Taburiente im Zentrum von La Palma bildet einen 8 km breiten Talkessel an der Stelle, wo sich ehemals ein mächtiger Vulkankegel erhob.

Im Inselzentrum von La Palma verlaufen die mächtige Höhenzüge der Cumbre Vieja und Cumbre Nueva. Der letztere umschließt einen großen Vulkankrater, die Caldera de Taburiente. Der Krater entstand, als nach Entleerung einer unterirdischen Magmakammer das Gestein über den entstandenen Hohlräumen einbrach.

Caldera de Taburiente

Nur nach Südwesten wird die Caldera durch ein Tal geöffnet, durch das die im Inneren entspringenden Bäche entwässern. Ansonsten umranden steile Felswände den Talkessel. Der Rand der Caldera erreicht fast durchweg Höhen von über 2000 m. Am Nordrand liegen die höchsten Berge La Palmas, der Roque de los Muchachos mit 2426 m Höhe.

Der gesamte Krater ist bereits seit 1954 als Teil eines Nationalparks geschützt. Östlich von El Paso, wo eine Straße zum Aussichtspunkt Mirador Punta de los Roques verzweigt, befindet sich ein Besucherzentrum des Nationalparks mit einem kleinen botanischen Garten.

Kraterinneres

Während sich an den äußeren Kraterflanken oft Wolken stauen und Regen mitbringen, ist es im Inneren des Talkessels meistens trocken und sonnig, da sich die Wolken auflösen, sobald sie die Gebirgskämme erreichen.

Weitere Links zum Thema La Palma

Los Cancajos

Los Cancajos

Los Cancajos ist ein reiner Touristenort. Die meisten La Palma-Urlauber übernachten hier. Zwar gibt es kein besonderes Ambiente [...]

Santa Cruz

Santa Cruz

Die Inselhauptstadt Santa Cruz de la Palma liegt an der Ostküste. Sie stellt das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum La Palmas dar.