Portugal-Spanien-Seiten

Famara-Massiv

Die Steilküste am Risco de Famara im Nordwesten Lanzarotes gehört zu den spektakulärsten Küstenabschnitten des gesamten Kanarischen Archipels.

Im Nordwesten Lanzarotes erstreckt sich das Famara-Massiv mit einer Steilküste, die stellenweise auf über 600 m Höhe ansteigt und dann auf kürzester Distanz auf das Meeresniveau abfällt. Von der Ortschaft Haría aus kann man zu einem Aussichtspunkt gelangen, der einen spektakulären Ausblick auf die Küste im Nordwesten Lanzarotes ermöglicht.

Risco de Famara

Im Südwesten erblickt man die Ortschaft Caleta de Famara in der Sandebene El Jable und die Vulkanketten im Inselzentrum. In nordwestlicher Richtung ist die vorgelagerte Insel La Graciosa gut erkennbar.

La Graciosa und Isla de Montaña Clara

Das Famara-Massiv bildet den höchsten Teil der Insel Lanzarote. Wegen der etwas erhöhten Niederschläge, die hier niedergehen, ist die Landschaft deutlich grüner als in anderen Teilen der Insel.

Vegetation im Famara-Massiv

Weitere Links zum Thema Lanzarote

Arrecife

Arrecife

Hauptstadt und wirtschaftliches Zentrum der Kanaren-Insel Lanzarote ist Arrecife. In der größten Stadt der Insel leben rund 60000 Einwohner.

Haría

Haría

Haría ist eine Ortschaft im Norden der Kanaren-Insel Lanzarote. Eingebettet ist Haría in ein Tal, das für seine zahlreichen Palmen bekannt ist.