Portugal-Spanien-Seiten

Loulé

Loulé ist eine Kleinstadt an der Algarve mit einem hübschen Zentrum und kleinen Gassen, einer Burg, vielen Kirchen und einer großen Markthalle.

Loulé hat rund 20000 Einwohner. Die Kreisstadt, die knapp 10 km nordwestlich von Faro liegt, befindet sich im Hinterland der Algarve, in einer landwirtschaftlich geprägten Gegend, die als Barrocal bezeichnet wird.

Stadtplan Loulé

Die Ursprünge Loulés gehen mindestens auf die Zeit der maurischen Herrschaft zurück. Nach der Zurückeroberung im 13. Jahrhundert durch die Christen (Reconquista) wurde die Festungsanlage ausgebaut, deren Reste noch heute in der Stadt zu finden sind.

Loulé, Befestigungsanlage

In den kleinen Gassen der Altstadt finden sich zahlreiche Restaurants und Geschäfte. Der Ort ist auf Besucher eingestellt und für zahlreiche Urlauber aus den nahen Küstenorten stellt Loulé ein beliebtes Ausflugsziel dar.

Loulé, Gasse im Zentrum

Das Wahrzeichen der Stadt ist die Markthalle. Das Gebäude im orientalischen Stil fällt sofort durch seine roten Z wiebeltürme auf. Ein Besuch der Markthalle mit seinem reichen Angebot an landwirtschaftlichen Erzeugnissen ist obligatorisch.

Obst und Gemüse in der Markthalle von Loulé

Weitere Links zum Thema Algarve

Silves

Silves

Silves liegt im Hinterland der zentralen Algarve und stellt wegen der Altstadt, der mächtigen Burganlage und der dreischiffigen Kathedrale [...]

Ponta da Piedade

Ponta da Piedade

Rund 2 Kilometer südlich von Lagos wird die Landzunge Ponta da Piedade von Steilküste mit bizarren Felsformationen eingerahmt.