Portugal-Spanien-Seiten

Puerto de la Cruz

Puerto de la Cruz ist das Touristenzentrum im Norden von Teneriffa. Im Vergleich zu den Urlaubsorten im Süden ist hier aber nicht alles auf Tourismus ausgerichtet.

Während die großen Urlaubszentren im Süden Teneriffas ihre Existenz fast ausschließlich dem Massentourismus verdanken, hat sich Puerto de la Cruz eine gewisse Authentizität erhalten können.

Puerto de la Cruz

So hat der Ort eine historische Altstadt mit Bauten in kanarischer Architektur und eine sehenswerte Strandpromenade. Es gibt auch Strände rund um die Stadt, allerdings bestehen diese aus dunklem Vulkansand. Zudem ist die Brandung ziemlich stark.

Puerto de la Cruz, Promenade

Das Wetter auf der Nordseite von Teneriffa ist nicht so beständig wie im Süden. Es regnet mehr und häufiger als im Süden bedecken Wolken den Himmel. Dafür kann man einige schöne Ausflüge von Puerto de la Cruz starten, unter anderem Wanderungen im Orotava-Tal oder dem nahen Teno-Gebirge.

Weitere Links zum Thema Teneriffa

Caldera de las Cañadas

Caldera de las Cañadas

Die Caldera de las Cañadas ist der Einsturzkessel des Teide-Vulkans. Sie umschließt die von Schnee bedeckte Spitze des höchsten Berg Spaniens.

Igueste de San Andrés

Igueste de San Andrés

Igueste de San Andrés ist eine kleine Ortschaft am Fuße des Anaga-Gebirges im Nordosten von Teneriffa.