Portugal-Spanien-Seiten

Roques de García

Die Roques de García bilden eine Felsformation aus Lava-Gestein im Nationalpark Caldera de las Cañadas. Sie stellen ein beliebtes und bekanntes Ausflugsziel auf Teneriffa dar.

Die meisten Besucher beginnen ihre Erkundung des Nationalparks am Besucherzentrum, welches inmitten der Caldera gelegen ist. Von dort kann man eine einfache und interessante Wanderung zur markanten Felsformation Roques de García machen, deren Wahrzeichen der Roque Chinchado ist. Bei der Formation handelt es sich um aus der Ebene der Caldera herauspräparierte Gesteine vulkanischen und sedimentären Ursprungs.

Roques de García

Die Tagesausflügler strömen täglich in Massen zu den Roques. Man muss dazu von den Busparkplätzen nur wenige Meter zu Fuß laufen. Doch wer dann weitergeht und sich daran macht, die Felsformation zu umrunden, der ist schon bald abseits der Menschenmassen.

Roque Chinchado

Auf der Westseite der Felsformation Roques de García eröffnet sich ein beindruckender Blick in den etwas tiefer gelegenen Westteil des Kraters, die Ucanca-Ebene.

Weitere Links zum Thema Teneriffa

Vegetation

Vegetation

Die Vegetation Teneriffas entstand in der geographischen Isolation der Kanarischen Inseln. Viele Arten sind endemisch und heute in ihrem Bestand gefährdet.

Puerto de la Cruz

Puerto de la Cruz

Puerto de la Cruz ist das Touristenzentrum im Norden von Teneriffa. Im Vergleich zu den Urlaubsorten im Süden ist hier aber nicht alles auf Tourismus ausgerichtet.